... wir schreiben Klartext
... wir schreiben Klartext

Unsere Leser haben das Wort!

 

Auf den Unterseiten dieser Rubrik werden ausschließlich von unseren Lesern verfasste (von uns lediglich redaktionell bearbeitete) Texte veröffentlicht. Entweder in Form von kürzeren Erlebnisberichten, oder auch in Form von ausführlicheren Biographien.…

Einzige Bedingung: Die Berichte sollten etwas mit der Auseinandersetzung der/des Autor(in/en) mit dem Thema Religion zu tun haben – egal ob pro oder contra Kirche.

Die Beiträge geben in jedem Fall die Meinung der/des jeweiligen Autor(in/s) wieder, die nicht mit derjenigen der Anbieter dieser website übereinstimmen muss.

 

Soweit verfasserseits einer Kommentierung der Beiträge zugestimmt wird, erscheint unter dem jeweiligen Bericht  ein Kommentarfeld. Wir bitten aber diejenigen, die sich mit einem Kommentar an einer evtl. Debatte beteiligen, auf persönliche Angriffe und Diffamierungen zu verzichten.

 

Um mögliche Angriffe auf den/die jeweilige(n) Verfasser(in) außerhalb dieser webpräsenz zu vermeiden, werden die meisten dieser Berichte anonym oder unter einem Pseudonym veröffentlicht. In jedem Fall sind uns Name und Adresse der/des Verfasser(in/s) bekannt, diese unterliegen aber dem presserechtlichen Informanten- bzw. Quellenschutz und werden von uns unter gar keinen Umständen weitergegeben.

 

Über die Buttons in der Menüleiste links gelangt man zu den einzelnen Unterseiten.


Mehr Info: (- klick) ins Bild!
Informationen über die NAK von Detlef Streich
veröffentlichte Artikel und Aufsätze über die NAK von Rudolf J. Stiegelmeyr
aktuelle Artikel zur NAK von Dieter Kastl
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Aktuelles:

Dauerinfo

--------------

Unregelmäßige Aktualisierungen ohne jew. Bekanntgabe gibt es auf unserer Unterseite mit den social-media-Aktivitäten.
Die Updates bleiben in aller Regel max. drei Monate stehen....

„Klartext über die NAKn“ (- klick)

 

12.04.2018

----------------

Nachdem der wildgewordene NAK-Mob wieder einmal gemeint hat, sich austoben zu müssen, hat fcs sdie Gelegenheit genutzt, wieder einmal auch facebook-Inhalte hier auf der website zu veröffentlichen:

„Konfirmation ist geistliche Vergewaltigung“ (- klick)

 

20.04.2018

---------------

fcs mag den nac.today-Quatsch eigentlich gar nicht lesen. Gelegentlich wird er aber dazu genötigt, und kommt immer wieder zum gleichen Befund, nämlich, dass die zuständigen Schreiberlinge alles tun, um falsche Eindrücke zu erwecken.
So auch gestern Abend, da hat nämlich Peter Johanning Gott seöbst zu Wort kommen lassen:

„HIER BIN ICH!“ (- klick)

 

25.04.2018

----------------

Wieder einmal geht es um eine Manipulation von Tatsachen, mit der ein nakiger Schreiberling seine religiotischen Phantasien aufwerten will:

„Wenn dem Esel zu wohl wird“ (- klick)

google-site-verification: google629555f2699bf7ee.html