... wir schreiben Klartext
... wir schreiben Klartext

 

Wenn man unabhängig von der jeweiligen Konfession und deren Sonderlehren herausfinden will, wie sicher die Basis der christlichen Religion ist, muss man zunächst Texte aufgreifen, die konfessionsübergreifend Gültigkeit haben.  Abgesehen von der Bibel als Ganzes sind dies im Wesentlichen die sogenannten 10 Gebote und das sogenannte "apostolische Glaubensbekenntnis".

 

In unseren einzelnen Beiträgen auf den verschiedenen Seiten weisen wir immer wieder anhand von Textstellen, mit denen Prediger ihre Aussagen begründen, nach, dass die Bibel im Grunde genommen ein Märchenbuch ist. Damit ist dann eigentlich auch klar, dass alle sich auf die Bibel beziehenden Grundlagen des Christentums Unsinn sind.
Dennoch werden wir den drei Passagen des "Apostolikums" als konfessionsübergreifendes Credo, welches sogar von der Neuapostoliken-Sekte übernommen (allerdings dann mit ein paar Zusatzbestimmungen ergänzt) wurde, jeweils eine Unterseite widmen.

 

Diese Beiträge sollen keinen wissenschaftlichen Anspruch erfüllen, sie erheben auch keinerlei Anspruch auf vollständige und erschöpfende Behandlung der Themata. Sie sollen einfach in leicht verständlicher Sprache ein wenig Hintergrundinformation und Faktenwissen vermitteln und die Neugier auf mehr Informationen wecken.
Zuguter Letzt sollen die Quellenangaben und Buchtipps dann eine Hilfe für diejenigen sein, die neugierig geworden sind.

Mehr Info: (- klick) ins Bild!
Informationen über die NAK von Detlef Streich
veröffentlichte Artikel und Aufsätze über die NAK von Rudolf J. Stiegelmeyr
aktuelle Artikel zur NAK von Dieter Kastl
Auch Dieter Kastl hat em Thema "Opfer und Finanzen in der NAK" eine eigene Seite gewidmet!
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Aktuelles:

20.06.2019 (UPDATE!)

---------------

AAchen, AAchen und kein Ende - und vor allem kein Erbarmen für die Familie der Opfer.

Wegen der aktuellen facebook-Debatten sieht fcs sich gezwungen, noch einmal ein paar Ohrfeigen zu verteilen:

O M E R T Á “ (- klick)

 

20.06.2019

---------------

Dieter Kastl berichtet über einen anderen Fall von eklatantem Seelsorger-Versagen.
Um sich bei einem Besuch in B-Schöneberg nicht mit den Sorgen der Gemeindemitglieder wegen aktueller (kontrovers diskutierter) Fusionspläne auseinandersetzen zu müssen, erklärte er diesen, dass er zum Mittagessen müsse. Offensichtlich war ihm das wichtiger als Seelsorge:

„Hirtenliebe sieht anders aus (- klick)

 

21.06.2019

---------------

fcs weist einmal mehr nach, dass die Schreiberlinge der NAKn sich nicht für Tatsachenverbreitung interessieren, geschweige denn, dass ihnen Ethik und Moral etwas bedeuten.
Wäre es anders, würden sie niemals die Not Dritter für ihre Zwecke missbrauchen!

„... handeln aus Pflicht“ (- klick)

 

27.06.2019

--------------

Das jede Woche mindestens eine NAK-Gemeinde dem Rotstift der NAKigen Finanzmanager zum Opfer fällt, ist ja mittlerweile allgemein bekann.
Was
fcs  in diesem Zusammen-hang wundert, ist aber die Dreistigkeit, mit der die "Botschafter an Christi statt" ihre Schäfchen über die wahren Gründe belügen:, ...

„Apostelwort...“ (- klick)

Neu auf CANITIES-News:
Die bisher von fcs heraus-gebrachten Buchtitel und zum Download freigegebenen Texte zum Thema NAK auf einer Seite:

google-site-verification: google629555f2699bf7ee.html