... wir schreiben Klartext
... wir schreiben Klartext

Die Neuapostolische Kirche...

... und ihre falschen Lehren

Die Konzernzentrale der Neuapostoliken, der Sitz des Vereins sich Apostel nennen lassender Männer, NAKI e.V., Zürich

Die Neuapostolische Kirche (NAK) ist, wie die Beiträge auf den im Menüblock links farbig unterlegten Unterseiten zeigen, eine exklusivistische Endzeitsekte, deren Laienprediger, also theologisch ungebildete Führungsfunktionäre, einen Absolutheitsanspruch erheben, und deren Mitglieder immer noch erheblicher Gehirnwäsche ausgesetzt sind.

 

Allgemein ist zu sagen, dass die NAK sich Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts in Hamburg nach mehreren Schismata aus der Hamburger „Allgemeinen christlichen apostolischen Mission“ (AcaM),  einer 1863 gegründeten Gemeinschaft aus exkommunizierten Mitgliedern der katholisch-apostolischen Gemeinden, entwickelt hat und deren einzelne Gebietskirchen in Deutschland als Körperschaften des öffentlichen Rechts (K.d.ö.R.) organisiert sind.

 

Die NAK behauptet, dass in ihr das in der urchristlichen Kirche noch vorhandene Apostelamt wieder aufgerichtet sei. Nach im NAKatechismus und im Neuapostolischen Glaubensbekenntnis festgelegter Lehrmeinung sind diese Apostel  exklusiv heilsvermittelnd – auch für das „Totenreich“. (Mehr dazu findet sich in unseren Beiträgen über die NAK) Zu den wichtigen Glaubensanschauungen der NAK gehört die Erwartung der Wiederkunft Christi in naher Zukunft.

 

Abgesehen von der Scharlatanerie Ihrer Führungsfunktionäre fällt die NAK durch ihre Organistionsstruktur und ihr dubioses Finanzgebaren auf. - Diesem Themenbereich haben wir einen eigenen Abschnitt gewidmet:

Spruch der Woche:

Nicht gut lesbar? Dann folgt mal dem Link unter "Aktuelles"!

wichtige webseiten:

Informationen über die NAK von Detlef Streich
veröffentlichte Artikel und Aufsätze über die NAK von Rudolf J. Stiegelmeyr
aktuelle Artikel zur NAK von Dieter Kastl
Hier gehts zu den beliebten Downloads von Rudolf J. Stiegelmeyr
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Aktuelles:

15.06.2020

---------------

fcs hat übungshalber mit einer neu erworbenen Software gespielt. Was dabei herausgekommen ist, war dann allerdings eine derart gute Erklärung über die neuerlichen Attacken des NAK-West Bosses, dass er sich entschlossen hat, das Filmchen bei YouTube hochzuladen. Hier ist der Link dorthin:

„Selbstgespräch über die Unverschämtheit des BezAp Storck“  (- klick)

 

19.06.2020

---------------

Voriges Wochenende hat ein Freund fcs in einer E-Mail an die

Ähnlichkeiten in den Diensteiden der SS und des NAKI e.V.

erinnert... - Und aus dieser Erinnerung heraus ist dann ein kurzes Video (6 Minuten) entstanden:

„Stichwort: Faschistensekte“  (- klick)

 

20.06.2020

---------------

(Update zu "Sie haben's schon wieder getan")

fcs hat einen wichtigen Etappensieg errungen, und das Prozessrisiko auf Bezirksapostel Rainer Storck geschoben. - Wir haben ihn also an den Eiern!
Detailinformationen gibt's unter:

„Jubelklänge, Festgesänge...“ (- klick)

 

27.03.2020

---------------

fcs erläutert, warum die sich Neuapostolische Kirche nennende Glaubensgemeinschaft im Grunde lediglich ein okkulter Männerverein ist, der sich eine etwa 3 Mio Köpfe zählende Herde von Melkvieh hält:

„Was ist eigentlich der NAKI e.V.?“ (- klick)

Neu auf CANITIES-News:
Die bisher von fcs heraus-gebrachten Buchtitel und zum Download freigegebenen Texte zum Thema NAK auf einer Seite:

google-site-verification: google629555f2699bf7ee.html