... wir schreiben Klartext
... wir schreiben Klartext

Die nac.today-"Spotlights"…

… sind DIE Rubrik, in der die Mitglieder des NAKI e.V. höchstselbst zu Wort kommen. Und deren Worte spotten meist jeder Beschreibung! – Womit denn klar ist, woher die erste Hälfte des Namens dieser Rubrik kommt.

 

Rätselhaft bleibt mir, was das englische Wort „light“ in diesem Zusammenhang bedeutet… Im Sinne von „Licht“ kann es jedenfalls nicht gedacht sein. – Denn entweder ist es finster im Oberstübchen der NAK-Fürsten oder aber sie stellen ihr Licht permanent unter den Scheffel – was aber nicht jesuanischem Geist entsprechen würde (vgl. Mk. 4,21 und Lk. 11,33)

 

Ich vermute ja, dass das „light“ den Kern von „intellectual lightweight“ ausdrücken soll.

Meine Kommentare zu den Beiträgen in dieser Rubrik werden deshalb – falls ich sie überhaupt eines Wortes würdigen werde – ziemlich kurz ausfallen. Weil... man soll ja über die Defizite von Menschen nicht lästern.

 

Sie können halt nix dafür, dass sie d… as lassen wir jetzt einfach mal so stehen.

04. Mai 2022 (fcs)

Ein Ausbund an Pseudoweisheit:     John Leslie Kriel ...

... Beherrscher der Gotteskinder in Botswana, Lesotho, Madagaskar, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Namibia, Réunion, Rodrigues, Südafrika, Seychelles und Swasiland sowie der Falkland-Inseln und der Insel St. Helena

Quelle des Screenshots: https://nac.today/de/158033/1046176

Wenn wir Kriel glauben, was er mit seinem (wohl unter den Scheffel gestellten) Geisteslicht unter https://nac.today/de/158033/1046176 (- klick) beleuchtet, hat Gott die Corona-Pandemie geschickt, um seinen Kindern eine neue Sichtweise auf das Miteinander aufzudrängen… und deswegen wurde 2022 für sie das Motto ausgerufen:

 

„Gemeinsam in Christus“

 

Die Stringenz dieser Behauptung, die bei mir so unsinnig klingt, belegt Kriel mit einer Reihe von … naja, sagen wir einmal: ‚schlüssigen‘ … Argumenten:

 

  • Früher war alles easy, und die Kinder Gottes, einschl. derer Jugend konnte sich in Gottesdiensten und in informellen Treffen mit gemütlichem Beisammensein treffen und Gemeinschaft pflegen…
  • Dann kam Corona und es ging gar nichts mehr – bis auf einige technisch ermöglichte kreative Ideen…
  • Dann wurde besagtes Jahresmotto ausgerufen und Kriel hat darin erkannt:
  • Der HERR drängt seine Kinder dazu, ihre Sichtweise des Miteinanders neu zu definieren, denn …
  • Das Miteinander hat nicht nur einen physischen Aspekt (sondern auch einen metaphysischen) - denn …
  • Schließlich sind die Toten ja auch mit uns zusammen, obwohl sie nicht physisch anwesend sind.

 

Womit bewiesen wäre, dass, wo zwei oder drei in Christi Namen zusammen sind, er im Mittelpunkt deren Miteinanders ist – auch wenn man ihn nicht sehen kann!

 

WOW – da muss man erstmal drauf kommen!

(Jetzt müsste mir nur noch einer erklären, wofür das wichtig ist)

19. April 2022 (fcs)

Er macht den Gral zur Kloschüssel: Mark Woll...

... der Herrscher über die Neuapostoliken in Kanada, Bangladesch, Teilen Indiens, Kambodscha, Kanada, Republik Kongo, Nepal, Pakistan, Ruanda, Sri Lanka, Tschad, Zentralafrikanische Republik

Zur Originalseite: (- klick) ins Bild!

Auch SEIN mit „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ überschriebenes Geschreibsel offenbart keine besondere Geistesgröße:

 

Sein Boss, der Schnix, hat wohl kürzlich im Zusammenhang mit dem letzten Abendmahl das Bild von König Artus und den Rittern der Tafelrunde heraufbeschworen zu haben, in dem der Kelch reihum von einem zum anderen gereicht wurde.

 

Woll konstruiert daraus nun einen Gralsmythos ganz besonderer Kajüte:

 

Er vergleicht diese Tafelrunde in der der Kelch mit Christi Blut (der heilige Gral) herumgereicht wird, mit dem Blutkreislauf von höheren Lebewesen, durch den mit dem Transportmittel Blut die lebensnotwendigen notwendigen Brennstoffe in die einzelnen Zellen hin- und die lebensgefährlichen Schlacken abtransportiert werden.

Von da schlägt er den Bogen zur christlichen Abendmahlsgemeinschaft, von der er unter Berufung auf 1. Kor. 11,23-30 erklärt, dass es wichtig sei, daran teilzunehmen. - Bla-bla-bla…

 

Woll übersieht da allerdings etwas:

Sein Vergleich ergäbe ausschließlich dann einen Sinn, wenn jeder in der Tafelrunde, gleich nachdem er einen Schluck getrunken hat, in den Kelch hineinspucken, hineinpinkeln, oder gar … nun, sagen wir hineindefäkieren würde!

jüngstes Update:

Bild der Woche:

Aktuelles:

14.04.2022 - 14:30 Uhr

Aufmerksamen Beobachtern ist sicher schon der neue Tabulator "nac.today..." aufgefallen. - Was es mit dem auf sich hat, erschließt sich bei einem Besuch dieser Unterseite:

nac.today - Verrisse

 

06.08.2020 - 10:10 Uhr

Da fcs sich aus dem Geschäft zurückziehen wird, aktualisieren wir diese website ab sofort nicht mehr.
Weitere Informationen gibt es auf unserem YouTube-Kanal unter

https://youtu.be/D5bul3AsloI (- klick)

google-site-verification: google629555f2699bf7ee.html